• Veröffentlicht am
  • 12. August 2015

Es geht quasi um „Sein oder Nichtsein“: schafft der FC Oberwallis Naters den Rekord und holt den sechsten Turnier-Titel? Die Kontrahenten FC Sion (Auswahl), FC Visp und das FIFA Team werden alles daran setzen, dass sie selbst zuoberst auf dem Podest stehen werden!
Den Turnierauftakt machen je zwei Teams der FE12-Junioren, nämlich die Region Naters/Brig-Glis und die Region Visp/Leuk. Anschliessend geht es bei den Frauen um ein Derby zwischen dem einheimischen FC Brig-Glis und dem internationalen FIFA Team.
Der fussballerische Höhepunkt ist traditionell der Promimatch mit den Swiss Legends und der FIFA Selection.

 

FC Oberwallis Naters (Titelverteidiger)
Der FC Oberwallis Naters wurde im Frühling 2012 gegründet und spielt in der 1. Liga Classic. In der vergangenen Saison wurden die Oberwalliser bis zur Winterpause von Jürg Widmer trainiert, danach übernahm Roger Meichtry das Traineramt. Die Mannschaft war Ende Saison mit 30 Punkten auf dem 10. Rang klassiert. In dieser Saison wird das Team FC Oberwallis Naters von Trainer Christian Zermatten betreut. Die Natischer waren am Sepp Blatter Turnier immer sehr erfolgreich, von 2008 bis 2011 gewannen sie das Turnier in Serie. Nach zweijähriger Tessiner Dominanz (GC Biaschesi) holte sich der Club 2014 den Titel wieder zurück. Schaffen die Natischer in diesem Jahr den sechsten Titel?

Infos zum Club: www.fcoberwallis.ch


FC Visp
Der FC Visp feierte 2014 das stolze 100-jährige Jubiläum. Sportlich lief es des Vispern in der vergangenen Saison nicht so toll. In der letzten Meisterschaftsrunde konnten sie in Extremis den Abstieg in die 3. Liga vermeiden. Die Folge davon war ein Trainerwechsel, der bisherige Assistenztrainer Andy Fryand übernahm das Traineramt von Dejan Markovic. Der FC Visp schaffte in den letzten drei Jahren immer den Einzug ins Final beim Sepp Blatter Turnier. Ein Sieg in Ulrichen fehlt den Lonzastädtern allerdings noch in ihrem Palmares.

Infos zum Club: www.fcvisp.ch


FC Sion (Auswahl)
Der FC Sion tritt mit einer Nachwuchsmannschaft am diesjährigen Sepp Blatter Turnier an. Das Team besteht aus Spielern der U21- und der U18-Mannschaft. Das U21-Team erreichte in der letzten Saison den 5. Rang in der Promotion League. Die U18 erreichte in der vergangenen Frühjahrsrunde den 12. Rang. Mit Torhüter Christian Miesch war auch ein Oberwalliser im Kader der U21. Das Team wird in Ulrichen vom ehemaligen Internationalen Sébastien Fournier betreut.

Infos zum Club: www.fc-sion.ch


FIFA Team (Männer)
Tagtäglich haben sie mit Fussball zu tun, am Schreibtisch oder am Rand des Fussballfeldes ­– die Mitarbeiter der FIFA, die weltweit im Zeichen des runden Leders im Einsatz stehen. Und wenn sie dann selbst aufs Feld dürfen, entpuppen sich die Funktionäre des FIFA Teams selbst als Ballkünstler und können die gegnerische Mannschaft durchaus das Fürchten lehren. In Ulrichen hat Sepp Blatters Hausmannschaft zwar noch nie gewonnen, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Infos zum Weltfussballverband: www.fifa.com


Junioren F12-Auswahl
Mit den FE12-Teams Region Naters/Brig-Glis gegen Region Visp/Leuk wird am Samstag um 11.00 Uhr das 18. Sepp Blatter Turnier angepfiffen. Im Wallis gibt es sechs solcher FE12-Auswahlteams, organisiert durch die Foot Eco, einem Projekt des Schweizer Fussballverbands SFV. Die FE12-Teams tragen auch ihre eigene Meisterschaft aus. Zum ersten Mal treten zwei Oberwalliser Junioren-Auswahlen mit Jahrgang 2004 beim Sepp Blatter Turnier gegeneinander an.

Infos über Foot Eco: www.footeco.cool


FC Brig-Glis Frauen
Im Jahre 2012 schaffte die Briger Frauenmannschaft den Aufstieg in die 3. Liga. Danach hat sich das Team rangmässig weiter gesteigert und beendete 2013 die Saison auf dem 7. Rang und ein Jahr später Rang 5. In der vergangenen Saison war die Mannschaft äusserst erfolgreich und zeigte konstant gute Leistungen. Während der gesamten Spielzeit waren die Briger Frauen auf dem 1. Rang. Zwei Runden vor Saisonschluss konnten die Oberwalliserinnen dann vorzeitig den Titel als Wallisermeisterinnen feiern. Die FIFA-Frauen dürften einen schweren Stand gegen die Brigerinnen haben!

Infos zum Club: www.fcbrig-glis.ch


FIFA Team (Frauen)
Aus über 40 Ländern stammen die Mitarbeitenden der FIFA. Das Frauenteam des Weltfussballverbandes setzt sich damit aus internationalen Fussballexpertinnen und passionierten Hobbyfussballerinnen zusammen. Mehrmals schon haben sie ihren Chef an sein Turnier in Ulrichen begleitet. Gewonnen haben die Funktionärinnen zwar noch nie, aber vielleicht sorgt die diesjährige Auswahl für die Überraschung im Duell mit den gegen die starken Walliserinnen aus Brig-Glis?

Infos zum Weltfussballverband: www.fifa.com

 

FIFA Selection und Swiss Legends 2014 im Bild mit Snowboard-Olympiasiegerin Patrizia Kummer (Foto: ©Daniel Perrig)

FIFA Selection und Swiss Legends 2014 im Bild mit Snowboard-Olympiasiegerin Patrizia Kummer (Foto: ©Daniel Perrig)

 

 

 

Beim Promimatch kommen die Fans voll auf Ihre Kosten – ehemalige und aktive Schweizer und internationale Top-Spieler reisen dafür nach Ulrichen und dribbeln auf dem Sepp Blatter Fussballplatz den Ball über den Rasen.

FIFA-Selection (internationale Prominentenauswahl)
Die FIFA-Selection besteht aus aktiven und ehemaligen Spitzenspielern und Trainern. Am diesjährigen Sepp Blatter Turnier sind folgende Spieler mit dabei:

  • Petar Aleksandrov (Bulgarien, 25 Länderspiele)
  • Sergio Bastida (Argentinien)
  • Georges Bregy (Schweiz, 54 Länderspiele)
  • Jean-Paul Brigger (Schweiz, 35 Länderspiele)
  • Simone Farina (Italien, FIFA Fair-Play-Botschafter, Jugendcoach Aston Villa)
  • Christian Eduardo Giménez (Argentinien, internationaler Topspieler und Preisträger)
  • Taiarui Heimanu (Tahiti, aktuell weltbester Beach-Soccer-Spieler, Auszeichnung FIFA Golden Ball)
  • Julio Hernán Rossi (Argentinien, Internationaler Topspieler und Preisträger)
  • Gürkan Sermeter (Schweiz, über 400 Super-League-Spiele)
  • Kubilay Türkyilmaz (Schweiz, 62 Länderspiele)
  • Stephan Meier (Schweiz, 250 Beachsoccer Länderspiele)

Torhüter: Ivan Benito (Schweiz, über 260 Super-League-Spiele)

Head Coach: Holger Osieck


Swiss Legends (ex Nati-Spieler)
Das Team Swiss Legends setzt sich aus ehemaligen Schweizer Nationalspielern zusammen. Am diesjährigen Sepp Blatter Turnier nehmen folgende Spieler teil:

  • Mario Cantaluppi (41 Jahre / 24 Länderspiele)
  • Stéphane Chapuisat (46 Jahre / 103 Länderspiele)
  • Andy Egli (57 Jahre / 80 Länderspiele)
  • BadileLubamba (39 Jahre / 2 Länderspiele)
  • Christoph Ohrel (47 Jahre / 56 Länderspiele)
  • Milaim Rama (39 Jahre / 7 Länderspiele)
  • Yvan Quentin (45 Jahre / 41 Länderspiele)
  • Roger Wehrli (59 Jahre / 68 Länderspiele)

Torhüter: Fabrice Borer (43 Jahre / 3 Länderspiele)

Coach: Daniel Jeandupeux (ehemaliger Nationalcoach, 66 Jahre / 35 Länderspiele als Aktiver, 28 als Coach)

Insgesamt spielte das Legends-Team 447 Länderspiele für die Schweiz.

Infos zum Verein: www.4football.ch und www.suisselegends


Schiedsrichter:

Elite: Bregy Philippe, Bregy Daniel, Bregy Hans-Peter
Junioren
: Paul Zeiter
Frauen: WM-Schiedsrichterin Esther Staubli – Assistentinnen Emilie Aubry und Susanne Kün
Promispiel: Massimo Busacca